Navigation umschalten
Cart
Warenkorb

    +49 (0) 3762 957125

Cart

D-Toxal 3er Pack

3 x 150 Kapseln
126,80 €
552,70 € / kg inkl. MwSt.
Details

Das Produkt D-Toxal ist ein Kombi-Präparat aus der biozertifzierten Chlorella-Alge und der Braun-Alge, aus Fruchtpektin, siliziumhaltigen Bambus-Extrakt sowie Koriander. In dieser Abstimmung können die Wirkstoffe chelatieren und die ausleitende Funktion des Körpers unterstützen. 3 Packungen mit je 150 Kapseln (= 450 Kapseln).

Ihre Vorteile:

Hergestellt in unserer Manufaktur für Mikronährstoffe in Crimmitschau (Sachsen)

Verkapselung in Halbautomaten, per Hand abgefüllt, kontrolliert und sorgfältig verpackt

Wir verwenden sinnvolle Kombinationen reiner Wirkstoffe mit Zertifikat

552,70 € / kg inkl. MwSt.
keine

Das Produkt D-Toxal ist ein Kombi-Präparat aus der biozertifzierten Chlorella-Alge und der Braun-Alge, aus Fruchtpektin, siliziumhaltigen Bambus-Extrakt sowie Koriander. In dieser Abstimmung können die Wirkstoffe chelatieren und die ausleitende Funktion des Körpers unterstützen. 3 Packungen mit je 150 Kapseln (= 450 Kapseln).

Momentan nicht lieferbar

Kostenloser Versand ab 75€

Lieferung in 1 bis 2 Werktagen

552,70 € / kg inkl. MwSt.

Produktbeschreibung

Das Produkt D-Toxal ist ein Kombi-Präparat aus der biozertifzierten Chlorella-Alge und der Braun-Alge, aus Fruchtpektin, siliziumhaltigen Bambus-Extrakt sowie Koriander. In dieser Abstimmung können die Wirkstoffe chelatieren und die ausleitende Funktion des Körpers unterstützen. 3 Packungen mit je 150 Kapseln (= 450 Kapseln).

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten, deren Einnahme oder Anwendung? Dann kontaktieren Sie uns schriftlich über unser Kontaktformular, telefonisch unter +49 (0) 3762 957125 oder nutzen unsere Therapeuten-Suche, wenn Sie sich einen Arzt oder Therapeuten wünschen, der Sie auf Ihrem Weg unterstützen soll.

Chlorella-Alge (Chlorella Vulgaris)

  • Bei der Chlorella-Alge handelt es sich um eine hochwertige, zertifizierte und bioenergetisch getestete Chlorella-Alge. Sie besitzt einen sehr hohen Anteil an Chlorophyll, Cellulose und aktivem Vitamin B12. Unser Bio-Zertifikat garantiert eine von Schwermetallbelastungen freie Chlorella-Alge.
  • 9 Aminosäuren (einschließlich aller 8 essentiellen) findet man in einem ausgewogenen Verhältnis bei Chlorella vor, zudem die höchsten Konzentrationen von Chlorophyll und RNA/DNA, die man je innerhalb einer natürlichen Quelle entdeckte. Auch Vitamine, Mineralien und ungesättigte essentielle Fettsäuren finden sich in relativ großer Menge vor.
  • Die Chlorella ist aufgrund ihrer Inhaltsstoffe ein idealer Radikalfänger. Dank ihrer thrombolytischen, fibrinolytischen, antiphlogistischen und antioxidativen Effekte können u.a. Blutfettwerte gesenkt und das Blutdruckgeschehen reguliert werden. (1)
  • Im Bereich Entgiftung des Körpers geht es vor allem um Mobilisierung und Ausleitung schädlicher Schwermetalle (z.B. Quecksilber, Cadmium) im Gewebe sowie von Umweltgiften (z.B. Dioxin). Die „Entgiftungseffekte“ der Chlorella-Alge beruhen auf ihrer Fähigkeit, Stoffe binden, auszuleiten und sogar abbauen zu können. Sie gilt damit als natürlicher Chelatbildner. In anerkannten Therapien zur Schwermetallausleitung werden 1,50 bis 3,00 Gramm Chlorella als Tagesdosis eingesetzt. (2)
  • Wissenschaftliche Studien wurden bisher meistens im Zusammenhang mit Erkrankungen der Leber durchgeführt. Einige der nachgewiesenen positiven gesundheitlichen Auswirkungen von Chlorella auf die Leber lassen sich direkt auch auf den Darmtrakt übertragen. (3)
  • Ein Teil unserer angeborenen Immunantwort sind die sogenannten natürlichen Killerzellen (NK-Zellen), die infizierte oder entartete Zellen (Krebszellen) erkennen. Die NK-Zellen lösen deren Zelltod (Apoptose) aus und machen sie dadurch unschädlich. Die Einnahme von Chlorella über einen Zeit-raum von acht Wochen kann die Aktivität der NK-Zellen und die Ausschüttung bestimmter Interleukine und Interferone signifikant steigern. (4)
  • Chlorella kann beim Abnehmen unterstützend wirken, weil ihre Enzyme in den Fett- und Cholesterin-Stoffwechsel eingreifen. Zusätzlich fördern die unverdaulichen Faseranteile (Ballaststoffe) der Alge die Darmperistaltik, so dass nicht alle im Nahrungsbrei enthaltenen Makronährstoffe resorbiert werden, was sich positiv auf das Abnehmen auswirken kann. (5)

 

Braun-Alge (Phaeophyceae)

  • Die Braun-Alge ist eine Salzwasser-Alge und besitzt damit eine vielzahl von Mikronährstoffen, insbesondere Mineralstoffe wie z.B. Calcium und Spurenelemente wie z.B. Jod.
  • Sie enthalten zudem den Wirkstoff Fucoidan, ein sulfatiertes Polysaccharid. Es fand aufgrund seiner Antikrebseigenschaften Beachtung. In Laborstudien konnte nahe gelegt werden, dass es neuroprotektive und immunmodulierende Wirkungen hat. (1)
  • Braun-Algen aus dem Korallenriffen des Roten Meeres und der Karibik zeigen, dass sie bestimmte Pflanzenextrakte enthalten, welche die Vermehrung verschiedener Stämme von HIV-1, darunter auch multiresistente, hemmen können, indem sie das Anheften der Viren an die Zellen verhindern. (2)
  • In einer weiteren Studie konnte gezeigt werden, dass die in Braun-Algen enthaltene β-D-Mannuronsäure eine positive Wirkung auf die Gelenke bei Patienten mit rheumatoider Arthritis hatte. (3)

 

Citruspektin

  • Das enthaltene pflanzliche Citruspektin wirkt nicht nur als Ballaststoff, sondern kann auch Schadstoffe absorbieren. Denn eine Eigenschaft von Pektinen ist, Schwermetalle über einen Komplexbildungsmechanismus zu binden. Dies ist möglich, da Pektine negativ geladene Polyelektrolyte sind, die positiv geladene Schwermetallionen binden können. (1)

 

Bambus-Extrakt mit Silizium

  • Der Bambus-Extrakt wird seit viele Jahren in der traditionellen chinesischen Medizin angewandt. So kann aus den Blättern der Bambus-Pflanze ein Extrakt gewonnen werden, welches antioxidative und regenerative Prozesse fördert. Der in D-Toxal eingesetzte Bambus-Extrakt ist zusätzlich reich an Silizium, welches wiederum an der Biosynthese des Knochen- und Knorpelaufbaus beteiligt ist und die Einschleusung von Calcium, Phosphat und Magnesium in den Knochen untersützt. Zudem fördert es die Grundsubstanz für Haut, Haare und Nägel und ist als Bestandteil der Mucopolysaccharide in Epithelien und Bindegewebe für die elastische Raumstruktur verantwortlich. (1)

 

Koriander

  • Koriander mobilisiert Schwermetalle, insbesondere Quecksilber, aus ihren Depots im Gewebe, so dass sie einer Ausscheidung zugänglich werden. Die Anwendung stellt (zur Ergänzung mit Chlorella) nach Dr. Dietrich Klinghardt die einzige bekannte Methode dar, Gehirn und Nervengewebe von Quecksilber zu entgiften. (1)

 

 

Chlorella-Alge (Chlorella Vulgaris)

(1)

  • Wagner, H., Wiesenauer, M. 2003. Phytotherapie. Phytopharmaka und pflanzliche Homöopathika. 2 Auflage. Stuttgart (Wiss. Verlag-Ges.)
  • Merchant, R. et al. 2001. A review of recent clinical trials of nutritional supplement Chlorella pyrenoidosa in the treatment of fibromyalgia, hypertension, and ulcerative colitis. Altern Ther Health Med. 7(3):79-91
  • Merchant, R. et al. 2000. Nutritional supplementation with Chlorella pyrenoidosa for patients with fibromyalgia syndrome: a pilot study. Phytotherapy Research 14, Nr. 3:167–173

(2)

  • Environ Toxicol Pharmacol. Lee I, Tran M, Evans-Nguyen T, Stickle D, Kim S, Han J, Park JY, Yang M. 2015 Jan;39(1):441-6
  • Liebke, F.: Algen, die Super-Heilkraft für Körper und Geist
  • Steenblock, D.: Süßwasseralgen, die medizinische Alge der Natur

(3)

  • Investigation of the effects of Chlorella vulgaris supplementation in patients with non-alcoholic fatty liver disease: a randomized clinical trial. Panahi Y, Ghamarchehreh ME, Beiraghdar F, Zare R, Jalalian HR, Sahebkar A. Hepatogastroenterology. 2012 Oct;59(119):2099-2103. doi: 10.5754/hge10860
  • Efficacy and safety of Chlorella supplementation in adults with chronic hepatitis C virus infection. Azocar J, Diaz A. World J Gastroenterol. 2013 Feb 21;19(7):1085-90. doi: 10.3748/wjg.v19.i7.1085

(4)

  • Beneficial immunostimulatory effect of short-term Chlorella supplementation: enhancement of natural killer cell activity and early inflammatory response (randomized, double-blinded, placebo-controlled trial). Kwak JH, Baek SH, Woo Y, Han JK, Kim BG, Kim OY, Lee JH. Nutr J. 2012 Jul 31;11:53. doi: 10.1186/1475-2891-11-53
  • Investigation of the effects of Chlorella vulgaris supplementation on the modulation of oxidative stress in apparently healthy smokers. Panahi Y, Mostafazadeh B, Abrishami A, Saadat A, Beiraghdar F, Tavana S, Pishgoo B, Parvin S, Sahebkar A. Clin Lab. 2013;59(5-6):579-87

(5)

  • Investigation of the effects of Chlorella vulgaris supplementation in patients with non-alcoholic fatty liver disease: a randomized clinical trial. Panahi Y, Ghamarchehreh ME, Beiraghdar F, Zare R, Jalalian HR, Sahebkar A. Hepatogastroenterology. 2012 Oct;59(119):2099-2103. doi: 10.5754/hge10860

 

Braun-Alge (Phaeophyceae)

(1)

  • David J. Newman, Gordon M. Cragg, Kenneth M. Snader: Natural products as sources of new drugs over the period 1981-2002. In: Journal of Natural Products. Band 66, Nr. 7, 2003
  • Qi Ying Lean, Rajaraman D. Eri, J. Helen Fitton, Rahul P. Patel, Nuri Gueven: Fucoidan Extracts Ameliorate Acute Colitis. In: PloS One. Band 10, Nr. 6, 2015
  • Diana M. Hernández-Corona, Esperanza Martínez-Abundis, Manuel González-Ortiz: Effect of fucoidan administration on insulin secretion and insulin resistance in overweight or obese adults. In: Journal of Medicinal Food. Band 17, Nr. 7, 2014

(2)

  • Kremb, S., Helfer, M., Kraus, B., Wolff, H., Wild, C., Schneider, M., Voolstra, C.R., Brack-Werner, R. (2014). Aqueous extracts of the marine brown alga Lobophora variegata inhibit HIV-1 infection at the level of virus entry into cells. Plos One 9(8)

(3)

  • Rezaieyazdi Z, et al. 2019. International multicenter randomized, placebo-controlled phase III clinical trial of β-d-mannuronic acid in rheumatoid arthritis patients. Inflammopharmacology; 27(5):911-921

 

Citruspektin

(1)

  • Behall, K., Reiser, S. (1986), "Effects of Pectin on Human Metabolism"; Chemistry and Function of Pectins (248-265), Eds. M. L. Fishman, J. J. Jen, ACS Symposium Series American Chemical Society, Washington D.C., 1986
  • Endress, H.-U. (1991), "Nonfood Uses of Pectin"; The Chemistry and Technology of Pectin (251-268), Academic Press, Inc. Ed. R.H. Walter
  • Flourie, B., Vidon, N., Florent, C., Bernier, J.J. (1984), "Effect of pectin on jejunal glucose absorption and unstirred water layer thickness in normal man"; Gut 25 (936-941)

 

Bambus-Extrakt mit Silizium

(1)

  • Biesalski, H. K. et al. Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe, 1. Auflage. Stuttgart: Thieme Verlag, 2002.
  • Jugdaohsingh, R. et al. 2003. Dietary Silicon Intake Is Positively Associated With Bone Mineral Density in Men and Premenopausal Women of the Framingham Offspring Cohort. Journal of Bone and Mineral Research 19, Nr. 2: 297–307. doi:10.1359/jbmr.0301225.

 

Koriander

(1)

  • Dr. Klinghardt, D.: Schwermetalle und ihre Wirkung auf die Gesundheit; aus dem Vortrag von Dr. med. Dietrich Klinghardt mit anschließendem Kurzinterview mit Michael Friedrich Vogt auf Quer-denken.tv, 31.08.2016
  • Abriel, W.: Amalgam in aller Munde
  • Mutter, J.: Amalgam – Risiko für die Menschheit
  • Benedde, A.: Amalgam – Vorsicht Gift
  • Hofmann, U.: Krank durch Amalgam – und was dann?
  • Weise Otfried, D.: Entschlackung Entsäuerung Entgiftung
  • Cournoyer C.: Impfschutz für Kinder? Risiken und Alternativen
  • Graf Fr. P.: Nicht Impfen – was dann?

Verzehrempfehlung: 1 x täglich 3 Kapseln morgens vor einer Mahlzeit mit reichlich Wasser einnehmen als auch 1 x täglich 2 Kapseln abends mit reichlich Wasser einnehmen, falls nicht anders verordnet. Eine Packung reicht bei dieser Anwendung für 30 Tage.

Kosten bei Anwendung der Verzehrempfehlung: 1,41 € pro Tag

  • 3 x 150 Kapseln á 399,80 mg
  • Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Die empfohlene Tagesverzehrmenge sollte nicht überschritten werden. Das Produkt sollte stets außerhalb der Reichweite von Kindern, trocken, kühl, lichtgeschützt und dicht verschlossen aufbewahrt werden. Nach dem Öffnen verbrauchen.
  • Die Kapselhülle besteht aus pflanzlichen Rohstoffen.

Zutaten & Wirkstoffe mit Nährwertangaben

Pro Tagesdosis

% NRV*

Citruspektin

672,00 mg **

Chlorella-Alge (Chlorella Vulgaris)

605,00 mg **

Braun-Alge (Phaeophyceae)

605,00 mg **

Bambus-Extrakt

67,00 mg **

Koriander

50,00 mg **

Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle)

- **

* % der Referenzmenge gemäß NRV (nutrient reference values)

** EU-Empfehlung liegt nicht vor

Zutaten: Citruspektin, Chlorella-Alge (biozertifizierte Chlorella Vulgaris), Braun-Alge (Phaeophyceae), Citruspektin, Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle), siliziumhaltiger Bambus-Extrakt, Koriander